sillequi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  PORNO QUEEN
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   NEO
   PONYPRON





http://myblog.de/sillequi

Gratis bloggen bei
myblog.de





KOTZKRAM

ich hasse das singlehaushaltleben, wenn ich nach der arbeit nach hause komme, vorher einkaufen war, auf den parkplatz fahre, feststelle, dass es schrecklich regnet und ich den kofferraum mit nahrung für die nächsten zwei wochen beladen habe.
ich hasse es noch mehr, wenn ich bemerke, dass ich diese ganze scheiße NIEMALS mit einem mal gehen in meine wohnung bekomme.
ich verbringe dann immer ungefähr zehn minuten damit, also so IRGENDWIE auf mich zu laden, damit ich nur einmal gehen brauche.
meistens habe ich dafür aber so lange gebraucht und so ewig lange im regen gestanden, dass ich ungefähr HUNDERT mal auf den parkplatz gehen hätte können und nicht annähernd so nass gewesen wäre wie ich dann letztendlich tatsächlich bin ABER, ich musste nur EINMAL laufen.
ganz besonders schön wird es, wenn die satansbrut von über mir ungefähr eine zehntel sekunde vor mir gekommen ist und mir die tür vor der nase zugemacht hat!!!
BEDEUTET: alles abstellen aufschließen und möglichst wenig dreck dabei machen was NIE funktioniert da ich am sportplatz wohne und aufgrund meiner rumjongliererei (schreibt man das so?) alles von meinem kofferraum aus erstmal alles auf den schutzigen boden um mein auto herum abstellen musste.
also sachen alle abstellen, schlüssel suchen, bemerken, dass schlüssel noch im auto ist unter beifahrersitz und restlos ALLES wieder abladen weil... muss wieder über die bundesstraße zurück zu auto und unter beifahrersitz rumkramen weil aufgrund hektischer und aggressiver fahrweise schlüssel bei bremsmanöver irgendwo unter den sitz gerutscht!!! herzlichen glückwunsch!
zurück kommen, bemerken dass es noch mehr regnet und noch mehr fluchen! Tür aufschließen, sachen irgendwie wieder aufladen und fluchend die schiefe treppe von neunzehnhundertzwanzig hoch stacksen... dabei teile verlieren und noch mehr fluchen dann...
oben vor der wohnung ankommen und bemerken: scheiße, man wohnt ja immernoch alleine HEISST: auch wenn ich zum dritten mal mit meinem kopf gegen die haustür klopfe macht mir keiner auf also: fickfack schon wieder abladen dabei verliere ich natürlich wieder teile, die die erste treppe von zwein wieder herunterfällt...
mit viel glück sind es solche produkte wie joghurt oder shampoo die man später sofort anbrechen muss obwohl man noch genug davon vorrätig hat!
FAZIT: wär ich doch besser hundert mal gegangen!

POSITV am Singlehaushalt:
niemand fragt mich wenn ich schlafen gehe, warum ich meinen glücksbärchie zudecke!
Ich kann ja schlecht antworten: ich mach das, seit ich fünf bin und glaube, dass er nachts friert, wenn ich ihn nicht zudecke...

oder dass man den ganzen sonntag nach einer bösen samstagnacht in seiner grau-melierten schlafanzughose mit eisbären und dicken cremefarbenen wollsocken selbstmitleidig auf dem sofa liegen darf ohne das man aus dem augenwinkel beobachtet wird...

morgens grimmig murmelnd ins bad gehen kann ohne das jemand sagt:"was hast du gesagt?" "NIX!" "Achso, ich dachte du hättest was gesagt!" Small-Talk, den man sich morgens um sechs sparen kann!!!

niemand der meckert, wenn man um halb elf abends noch anfängt zu spülen weil grad nur scheiße im fernsehen läuft und niemand der sagt:"och lass doch, kann man doch auch noch morgen machen!"

Lauter solchen kotzkram eben!



(Anmerkungfürpony,duschläfstprinzipiellimmeregalobichaufsteheodernicht,
dusagstgenerellniewaswennichselbstmitleidiginschuddelsachenaufdem
sofaliegeunddumeckerstauchnicht,wennichumhalbelfdeinenodermeinen
mistwegräumemusstenurderallgemeinenfrustrationmalluftmachen!)
27.9.07 18:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung